Wie Shopfloor-Boards unsere Teams zusammenschweißen

Thema:

Allgemein

Sie befinden sich hier: 

  1. EVS
  2. Allgemein
  3. Wie Shopfloor-Boards unsere Teams zusammenschweißen

Im Beitrag „Logistik-Outsourcing – Kontinuierliche Zusammenarbeit führt zu Höchstleistungen“ haben wir bereits über die sagenhaft niedrige Fehlerquote von 0,024% bei durchschnittlich 4.250 Versandpositionen berichtet. André Walterstein gibt sich damit allerdings noch nicht zufrieden und hat nun gemeinsam mit weiteren Teamleiterkollegen an einem Seminar zum Thema Shopfloor-Management teilgenommen und optimiert damit jetzt die Kommunikation innerhalb des Teams.

Das Shopfloor Board entstammt dem Lean Management, das zum Ziel die stete Optimierung aller Prozesse hat. Das Board ist dabei das zentrale Instrument des Shopfloor Managements, an dem zuvor definierte Kennzahlen visualisiertund Maßnahmen zu Optimierungspotenzialen besprochen und eingeleitet werden. „Unser neuestes Shopfloor Board steht in Halle 13, in der wir die Ersatzteillogistik für einen unserer Kunden erbringen.“

Aspekte der Kennzahlen sind beispielsweise:

  • Sicherheit (gesundheitsbezogen)
  • Qualität der Arbeit (Fehlerquoten)
  • Ausbringung (Produktivität, Durchlaufzeit eines Auftrags)
  • Mitarbeiter (Belegung)

Jeden Morgen trifft sich das Team um André Walterstein und geht die aktuellen KPIs durch, bespricht den Stand und Fortschritt aktueller Optimierungsprojekte oder feiert das Team gelegentlich für ihre Leistungen. Einige der Auswertungen erfolgen automatisiert und werden in übersichtlichen Grafiken dargestellt. Um die Interaktion im Team zu fördern, werden einzelne Themen handschriftlich ergänzt.

Die Folge ist neben der Optimierung der Prozesse im Sinne des Kunden, die verbesserte Kommunikation im Team. Damit holen wir alle Mitarbeiter ab und stellen sicher, dass alle den gleichen Wissensstand haben und die gleichen Ziele verfolgen. Ebenfalls fließen Kennzahlen aus dem kaufmännischen Bereich ein, somit ergibt sich ein umfassendes Bild über die Entwicklung des Kundenprojekts.

Shopfloor Boards

Wenn Sie sich für das Aufsetzen eines Shopfloor Boards interessieren und wie wir das in unsere tägliche Arbeit einfließen lassen, melden Sie sich jederzeit bei uns.

Im Beitrag „Logistik-Outsourcing – Kontinuierliche Zusammenarbeit führt zu Höchstleistungen“ haben wir bereits über die sagenhaft niedrige Fehlerquote von 0,024% bei durchschnittlich 4.250 Versandpositionen berichtet. André Walterstein gibt sich damit allerdings noch nicht zufrieden und hat nun gemeinsam mit weiteren Teamleiterkollegen an einem Seminar zum Thema Shopfloor-Management teilgenommen und optimiert damit jetzt die Kommunikation innerhalb des Teams.

Das Shopfloor Board entstammt dem Lean Management, das zum Ziel die stete Optimierung aller Prozesse hat. Das Board ist dabei das zentrale Instrument des Shopfloor Managements, an dem zuvor definierte Kennzahlen visualisiertund Maßnahmen zu Optimierungspotenzialen besprochen und eingeleitet werden. „Unser neuestes Shopfloor Board steht in Halle 13, in der wir die Ersatzteillogistik für einen unserer Kunden erbringen.“

Aspekte der Kennzahlen sind beispielsweise:

  • Sicherheit (gesundheitsbezogen)
  • Qualität der Arbeit (Fehlerquoten)
  • Ausbringung (Produktivität, Durchlaufzeit eines Auftrags)
  • Mitarbeiter (Belegung)

Jeden Morgen trifft sich das Team um André Walterstein und geht die aktuellen KPIs durch, bespricht den Stand und Fortschritt aktueller Optimierungsprojekte oder feiert das Team gelegentlich für ihre Leistungen. Einige der Auswertungen erfolgen automatisiert und werden in übersichtlichen Grafiken dargestellt. Um die Interaktion im Team zu fördern, werden einzelne Themen handschriftlich ergänzt.

Die Folge ist neben der Optimierung der Prozesse im Sinne des Kunden, die verbesserte Kommunikation im Team. Damit holen wir alle Mitarbeiter ab und stellen sicher, dass alle den gleichen Wissensstand haben und die gleichen Ziele verfolgen. Ebenfalls fließen Kennzahlen aus dem kaufmännischen Bereich ein, somit ergibt sich ein umfassendes Bild über die Entwicklung des Kundenprojekts.

Shopfloor Boards

Wenn Sie sich für das Aufsetzen eines Shopfloor Boards interessieren und wie wir das in unsere tägliche Arbeit einfließen lassen, melden Sie sich jederzeit bei uns.

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr!

Name
Einwilligung

Weitere Beiträge 

Hier finden Sie weitere Beiträge von EVS

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr!

Name
Einwilligung

Passende Beiträge 

Hier finden Sie weitere Beiträge zu diesem Thema

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn gerne!

Vorheriger Beitrag
Ausbildung bei der EVS

Erfahren Sie mehr über die Exportverpackung Sehnde GmbH und melden Sie sich bei uns!

Menü