Logo Exportverpackung Sehnde

Erfolgsfaktor Ersatzteillogistik

Outsourcing der Ersatzteillogistik für unseren Kunden Veolia Water Technologies Deutschland GmbH

Wie ein Bericht von Hermes zeigt, verschenken viele Unternehmen wertvolles Potential durch die mangelnde Digitalisierung ihrer After Sales- und Ersatzteillogistik. Doch grade diese Königsdisziplin hat extremen Einfluss auf den nachhaltigen Geschäftserfolg. Guter Service und eine zeitkritische Anlieferung von Ersatzteilen sind vor allem im B2B Bereich essentiell. Wie die “Hochschule Fulda – University of Applied Sciences” feststellt, verlagern zunehmend produzierende Unternehmen ihre Ersatzteillogistik in die Hände von spezialisierten Dienstleistern. Grund hierfür ist die immer weiter steigende Bedeutung der Ersatzteillogistik, als Differenzierungsmerkmal in hart umkämpften Märkten. 43% der befragten Unternehmen geben an, dass die Ersatzteillogistik einen sehr hohen Stellenwert in Bezug auf den Unternehmenserfolg einnimmt (Link zum Diskussionspapier der Uni: https://d-nb.info/1038799503/34).
Unser Kunde Veolia Water Technologies Deutschland GmbH (kurz: VWTD) hat diesen Trend erkannt und uns im vergangenen Jahr die Ersatzteillogistik anvertraut. Am Standort Sehnde hat unser mittlerweile 20-köpfiges Team in monatelanger Arbeit das Lager eingerichtet, Regale aufgebaut, das Sortiment aufgenommen und eingelagert, die EDV eingerichtet und Prozesse aufgesetzt.
Um zum Unternehmenserfolg von VWTD maximal beitragen zu können, haben wir Einzelziele definiert, wie:
  1. Kostenoptimierung
  2. Serviceoptimierung
  3. Lagerbestandsoptimierung
  4. Zuverlässigkeitsoptimierung
  5. Verfügbarkeitsmaximierung
Eine Umfrage bestätigt, dass diese Ziele ausschlaggebend sind, jedoch unterschiedlich gewichtet werden, wie die folgende Tabelle zeigt:
Um die Ziele der oben gezeigten Gewichtung nach zu erreichen, optimieren wir ständig die Prozesse. Aktuell werden die Aufträge vom VWTD-Team direkt auf den Drucker in unserem Lager gesendet und weiterverarbeitet. Zukünftig werden die Bestellungen über eine Schnittstelle direkt in unser Warenwirtschaftssystem übertragen, sodass Bestandsveränderungen und Statusmeldungen ohne Zeitverzug abrufbar sind.
Um die kritischen Erfolgsfaktoren erfüllen zu können, haben wir Service Level Agreements definiert, in denen Aufträge innerhalb von einer Stunde und bis zu 48 Stunden abgearbeitet werden. So finden die mittlerweile über 5.000 Artikel den Weg zum Einsatzort.
In Zeiten der Digitalisierung und schier unbegrenzten Möglichkeiten der systematischen Optimierung ist es uns und dem Team von VWTD wichtig, die richtigen KPIs zu tracken, abzugleichen und Verbesserungen zu erarbeiten. Man darf dabei nur den Faktor Mensch nicht vernachlässigen, denn es sind immer noch unsere Kollegen, die dafür sorgen, dass die Ersatzteile in der richtigen Menge, zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind.
Und genau dafür stehen wir ein; für die Bereitstellung von Kapazitäten in Form von Flächen, Hallen und Manpower in Verbindung mit effektiven, computergestützten Systemen. Und weil wir den maximalen Kundennutzen anstreben, entwickeln wir sogar unsere eigene Software, die alle Beteiligten der Supply Chain miteinander vernetzt (mehr Infos zu X-Parts Management gibt es hier) Dass wir damit auf dem richtigen Weg sind, beweisen Engagements wie das von VWTD oder KraussMaffei Berstorff.
Vorheriger Beitrag
Kalamitätssituation in der Holzbranche
Nächster Beitrag
Sichere Luftfracht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü