Logo Exportverpackung Sehnde

Erster Tag der neuen Auszubildenden

Am 01.08.2020 haben vier junge Menschen Ihre Ausbildung bei der Exportverpackung Sehnde begonnen.

Nach einer kleinen Begrüßung von Björn Scharnhorst und einigen Ausbildern, sowie das Kennenlernen der neuen Auszubildenden Lea Hauer, Natalie Stechmann, Amed Keita und Rene Hoppe (abwesend), verbrachten alle Auszubildenden aus dem zweitem und drittem Lehrjahr den Tag mit den neuen Azubis.

Es begann mit einer kleinen digitalen Unternehmenspräsentation, gefolgt von einem Betriebsrundgang mit Erklärungen und Erzählungen rund um die EVS.

Nach einer Pause folgte ein kleines, aber kniffliges Einweihungsspiel, welches alle Azubis schonmal gespielt haben … mit Erfolg.

Im Anschluss gab es eine Sicherheitsunterweisung, um Ihnen die Sicherheit und Acht, die sie auf dem Gelände brauchen beizubringen und andere Erklärungen rund um die Ausbildung, dem Betrieb und deren Aufgaben als Azubis.

Nach einer entspannten Mittagspause folgte unser letzter Tagespunkt, ein Ausflug zu unserem Logistikzentrum in Hannover/Anderten, wo wir den Auszubildenden die Kollegen und das Gebäude dort vorstellten.

Mit vielen neuen Eindrücken war der Tag auch schnell schon wieder vorbei.
Wir wünschen den neuen Auszubildenden viel Erfolg und Spaß bei Ihrer Ausbildung.

Die Familie der Exportverpackung Sehnde GmbH wächst stetig. Werden auch Sie Teil der Familie.

Wir bieten vielseitige Möglichkeiten in den unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen. Als handwerkliches Unternehmen sind wir auf gute, motivierte und eigenständige Mitarbeiter angewiesen, die ihr Handwerk verstehen. Wir bauen nicht nur Kisten, wir konstruieren Verpackungskonzepte mit modernen CAD Programmen. Doch auch der kaufmännische Bereich wächst bei uns stetig mit spannenden Berufsfeldern. Neben den klassischen Tätigkeiten wie Kundenbetreuung oder Einkauf, entwickeln wir unsere eigene Software (X-Parts Management) und beraten Kunden in Sachen Logistik-Optimierung unter unserer Marke NEXIS.

Vorheriger Beitrag
Kontrakt-Logistik – Oder wie man Kosten nachhaltig senkt
Nächster Beitrag
Kontinuierliche Verbesserungsprozesse muss man leben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü