Logo Exportverpackung Sehnde

Optimierter Wareneingang für KME

Optimierter Wareneingang für unseren Kunden KME

In der Logistik ist der optimierte Wareneingang ein kritischer Erfolgsfaktor. Beschädigungen, fehlende Teile oder nicht korrekt ausgezeichnete Waren verzögern die Einlagerung und führen zu einer mangelhaften Verfügbarkeit. Der Ablauf der Warenannahme mit unserem Kunden KME (vormals KMB) ist ein tolles Beispiel dafür, dass die Kombination aus weitsichtigem Personal und einer passenden Softwarelösung (X-Parts Management) zu spürbaren Verbesserungen führt.

Der optimierte Wareneingang ist essentiell für eine reibungslose Logistik. Für unseren Kunden KME haben wir diesen Prozess vollständig neu aufgesetzt und so immense Verbesserungen schaffen können.

Der Hintergrund

Im Laufe des Jahres haben wir immer wieder beim Wareneingang der KME-Umfuhr an unser Lager in Anderten festgestellt, dass es häufig die ankommende Ware aus diversen Gründen nicht aufgenommen werden konnte. Die Folge sind zahlreiche Klärungsfälle und ein erheblicher Mehraufwand.
Folglich musste die Ware erstmal stehen gelassen und konnte nicht bearbeiten werden. Die Gründe hierfür waren zum Beispiel keine artikelreine Sortierung der Packstücke, Ware ohne Label oder Differenzen der angegebenen Mengen etc.
Daraufhin haben wir uns überlegt, der Wareneingang der Umfuhr von KME nach Anderten direkt bei KME zu machen. So können unsere Mitarbeiter im Werk von KME Klärungsfalle direkt vor Ort erkennen und auch sofort mit dem richtigen Ansprechpartner klären. So wird gewährleistet, dass die Ware die im Logistikzentrum ankommt, direkt eingelagert werden kann und bereit ist zur Verpackung.

Was passiert also nun direkt bei KME vor Ort?

Verschiedene Abteilungen von KME stellen Ware die ins Logistik-Zentrum soll, auf einem festgelegten Platz ab. Unsere Mitarbeiter können so direkt sehen was und wieviel für die Umfuhr geplant ist. Diese bereitgestellte Ware wird von unseren Mitarbeitern vor Ort einer Wareneingangskontrolle unterzogen. Hierfür wird unsere X-Parts Management (XPM) Mobile App genutzt.
Voraussetzung hierfür ist, dass die bereitgestellte Ware in XPM angelegt ist und auch dementsprechend mit der zugeteilten Losteilnummer erkennbar ist. In diesem Fall mit einem Etikett mit QR Code.
Unsere Mitarbeiter vor Ort prüfen nun die bereitgestellte Ware auf den Zustand. Sollten keine offensichtlichen Beschädigungen vorliegen, wird nun mithilfe der App der QR Code eingescannt. Der Mitarbeiter erhält auf seinem Handy alle benötigen Informationen zum eingescannten Artikel wie z.B. Artikelbeschreibung, Projekt, Gewicht und Menge. Diese Informationen werden vom Mitarbeiter geprüft und ggf. korrigiert. Sobald die Informationen übereinstimmen, werden abschließend Bilder von der Ware in der App hinzugefügt und ein Lagerort gewählt. Die nun bereitgestellte und kontrollierte Ware wird auf den Lagerort „Umfuhr“ gebucht und kann auf die nächste Tour des LKW geladen werden der täglich von KME ins Logistik-Zentrum nach Anderten fährt. Der erste Schritt zum optimierten Wareneingang ist getan.

Der LKW kommt mit der kontrollierten Ware im Logistikzentrum an

Dank des optimierten Wareneingangs, muss die Ware nur noch im Logistikzentrum auf Transportschäden überprüft, abgeladen und einem Stellplatz zugeordnet werden. Die Mitarbeiter des Logistikzentrums scannen erneut die Ware mithilfe der XPM Mobile App und überprüfen abschließend, ob alle benötigen Informationen in der App vorhanden sind. Ist dies gegeben, wird die Ware über eine Umlagerungs-Funktion einem neuen Lagerort im Logistikzentrum zugeteilt. Nun ist die Ware überprüft, kontrolliert und eingelagert und ist zur weiteren Bearbeitung bereit.

Optimierter Wareneingang mit spürbaren Vorteilen für alle Beteiligten

Durch die frühzeitige Erfassung der Ware bereits im Werk von KME, liegen dem Team im Logistik-Zentrum in Anderten alle Informationen bereit, wenn die Ware eintrifft. Somit ist mit dem optimierten Wareneingang für KME die Arbeit aller Beteiligten wesentlich beschleunigt und vereinfacht. Klärungsfälle können direkt vor Ort mit den entsprechenden Mitarbeitern geklärt werden. Insgesamt steigert die Umstellung dieses Prozesses die Geschwindigkeit der Verfügbarkeit der Ware, sorgt für einen reibungslosen Ablauf und schafft transparente Informationen über den Verbleib der Ware.

BESUCHEN SIE UNS!

Wenn Sie sich diesen Prozess live anschauen wollen, sind Sie jederzeit herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Sie!

Vorheriger Beitrag
Wertvolle 19 Jahre für EVS
Nächster Beitrag
Neue Azubis bei der Exportverpackung Sehnde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü