Greta ist in aller Ohren – doch welchen Einfluss hat der Klimawandel auf uns und unsere Branche?

Thema:

Allgemein

Sie befinden sich hier: 

  1. EVS
  2. Allgemein
  3. Greta ist in aller Ohren – doch welchen Einfluss hat der Klimawandel auf uns und unsere Branche?
Greta Thunberg ist zur Symbolfigur der Klimaproteste geworden. Jung, unschuldig und für ihre Zukunft kämpfend steht sie vor der UN und bricht in Tränen aus. “How dare you …”, diesen Satz kennt jeder. Wir wagen aber zu behaupten, dass 50% der Mitstreiter oberflächliche Mitläufer sind, die einfach nur bei einem Trendthema dabei sein wollen. Denn das eigene Leben radikal umstellen, um das umzusetzen, was man bei den Fridays for Future Protesten so lautstark verkündet, machen doch die wenigsten!
Dabei ist der Klimawandel in vollem Gange, scheinbar unaufhaltsam. Woran merken wir das? An üppig tragenden Aprikosenbäumen in unseren Gärten in der Region Hannover? Ja, aber auch beruflich trifft uns der Klimawandel mit voller Wucht.
Durch die Trockenheit und zunehmende Winde knicken Bäume (unser wichtigster Rohstoff) schneller ein und werden voll Käfern befallen. Dieses minderwertige Holz kann nicht mehr für unsere Verpackungen verwendet werden, da es nicht nur unschön aussieht, sondern auch nicht mehr den Belastungen standhält. Die Wissenschaft spricht von der Kalamität (Hier haben wir schon mal darüber berichtet).
Für uns war es schon immer selbstverständlich möglichst ressourcensparend zu handeln und so haben wir all unsere Standorte stets modernisiert. Lichter haben wir auf LED umgestellt und über Bewegungsmelder gesteuert. Holzreste werden verfeuert und die entstehende Energie wird für uns genutzt. Photovoltaik erzeugt Strom und und und. (hier berichteten wir schon einmal darüber).
Verstehen Sie mich nicht falsch, das was Greta angestoßen hat ist gut und wichtig! Vielleicht nicht mehr für uns, aber für nachfolgende Generationen. Aber wer an dieser Diskussion teilhaben möchte, oder bereits auf den Straßen protestiert, der muss auch für sich selbst die Konsequenzen tragen.
Mehr noch, wir als Unternehmen mit über 200 Mitarbeitern sind in der Pflicht alles Mögliche zu tun, um Ressourcen möglichst sparsam einzusetzen und die Umwelt zu schonen. Das ist auch ein Appel an all unsere Kunden, Partner und Wettbewerber! Häufig ist es die Summe der kleinen Maßnahmen, die einen großen Effekt ausmachen!

Überzeugen Sie sich!

Unser Anspruch an hohe Qualität spiegelt sich nicht nur in unseren Industrieverpackungen wider. Wir legen Wert auf gepflegte Hallen, bestens ausgestattete Arbeitsplätze und effiziente Wege. Überzeugen Sie sich und melden Sie sich zu einer exklusiven XPLORE Tour an.

Greta Thunberg ist zur Symbolfigur der Klimaproteste geworden. Jung, unschuldig und für ihre Zukunft kämpfend steht sie vor der UN und bricht in Tränen aus. “How dare you …”, diesen Satz kennt jeder. Wir wagen aber zu behaupten, dass 50% der Mitstreiter oberflächliche Mitläufer sind, die einfach nur bei einem Trendthema dabei sein wollen. Denn das eigene Leben radikal umstellen, um das umzusetzen, was man bei den Fridays for Future Protesten so lautstark verkündet, machen doch die wenigsten!
Dabei ist der Klimawandel in vollem Gange, scheinbar unaufhaltsam. Woran merken wir das? An üppig tragenden Aprikosenbäumen in unseren Gärten in der Region Hannover? Ja, aber auch beruflich trifft uns der Klimawandel mit voller Wucht.
Durch die Trockenheit und zunehmende Winde knicken Bäume (unser wichtigster Rohstoff) schneller ein und werden voll Käfern befallen. Dieses minderwertige Holz kann nicht mehr für unsere Verpackungen verwendet werden, da es nicht nur unschön aussieht, sondern auch nicht mehr den Belastungen standhält. Die Wissenschaft spricht von der Kalamität (Hier haben wir schon mal darüber berichtet).
Für uns war es schon immer selbstverständlich möglichst ressourcensparend zu handeln und so haben wir all unsere Standorte stets modernisiert. Lichter haben wir auf LED umgestellt und über Bewegungsmelder gesteuert. Holzreste werden verfeuert und die entstehende Energie wird für uns genutzt. Photovoltaik erzeugt Strom und und und. (hier berichteten wir schon einmal darüber).
Verstehen Sie mich nicht falsch, das was Greta angestoßen hat ist gut und wichtig! Vielleicht nicht mehr für uns, aber für nachfolgende Generationen. Aber wer an dieser Diskussion teilhaben möchte, oder bereits auf den Straßen protestiert, der muss auch für sich selbst die Konsequenzen tragen.
Mehr noch, wir als Unternehmen mit über 200 Mitarbeitern sind in der Pflicht alles Mögliche zu tun, um Ressourcen möglichst sparsam einzusetzen und die Umwelt zu schonen. Das ist auch ein Appel an all unsere Kunden, Partner und Wettbewerber! Häufig ist es die Summe der kleinen Maßnahmen, die einen großen Effekt ausmachen!

Überzeugen Sie sich!

Unser Anspruch an hohe Qualität spiegelt sich nicht nur in unseren Industrieverpackungen wider. Wir legen Wert auf gepflegte Hallen, bestens ausgestattete Arbeitsplätze und effiziente Wege. Überzeugen Sie sich und melden Sie sich zu einer exklusiven XPLORE Tour an.

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr!

Name
Einwilligung

Weitere Beiträge 

Hier finden Sie weitere Beiträge von EVS

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr!

Name
Einwilligung

Passende Beiträge 

Hier finden Sie weitere Beiträge zu diesem Thema

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn gerne!

Vorheriger Beitrag
Containerstau
Nächster Beitrag
Forschungsauftrag Industrie und Arbeit 4.0

Erfahren Sie mehr über die Exportverpackung Sehnde GmbH und melden Sie sich bei uns!

Menü